Skip to main content

Untersuchung aerodynamischer Lasten auf Gleisarbeiter durch Zugvorbeifahrten

Mit der Untersuchung aerodynamischer Lasten auf Gleisarbeiter durch Zugvorbeifahrten wird ein laufendes Projekt zur Arbeitssicherheit an Bahngleisen unterstützt. Unter anderem soll die Frage beantwortet werden, ob die bisher gültigen Sicherungsmaßnahmen zum Schutz der Gleisarbeitenden vor Zugfahrten ausreichend sind und wenn ja, ob dies immer noch gilt, wenn Züge mit höheren Geschwindigkeiten als bisher die Baustellen passieren.

Der Forschungsansatz hierbeit ist, zunächst Messdaten direkt am Bahngleis zu gewinnen, um damit eine CFD-Modellierung zu kalibrieren. Mit Hilfe der Simulationen werden die Messdaten extrapoliert und damit Formeln für die Stärke der aerodynamischen Belastungen als Funktion von Zuggeschwindigkeit, Zugtyp und Abstand vom Gleis abzuleiten.