Falls Sie Probleme bei der Darstellung haben, bitte hier klicken.
FSA - Newsletter 1.13 22.04.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben sich angemeldet, um regelmäßig und kostenfrei Informationen der Forschungsgesellschaft für angewandte Systemsicherheit und Arbeitsmedizin (FSA) zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre FSA

www.fsa.de
Das Forschungsprojekt rela-x zum Thema "Arbeit, Gesundheit und Erholung junger Mitarbeiter-/innen" ist gestartet
Förderschnecken mit Produktpfropfen für explosionstechnische Entkopplung
Konstruktiver Explosionsschutz von Becherelevatoren
Software ExProtect Version 5.1.1 kurz vor Fertigstellung
Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit (EFL)
Staubkonzentrationsmessgerät weiterentwickelt zum SKG 6 Typ 17
Sicherheitstechnische Kenngrößen - So gefragt wie nie!
 
www.fsa.de

Unter dieser Adresse können Sie den neuen Internet-Auftritt der FSA aufrufen. Sie finden hier Informationen zu Forschungsprojekten und Dienstleistungen auf den Gebieten der angewandten Systemsicherheit und Arbeitsmedizin, zur Primär- und Sekundärprävention sowie zur Rehabilitation.[mehr]

 
Das Forschungsprojekt rela-x zum Thema "Arbeit, Gesundheit und Erholung junger Mitarbeiter-/innen" ist gestartet

Das Forschungsprojekt rela-x befasst sich mit dem Thema "Arbeit, Gesundheit und Erholung junger Mitarbeiter/-innen". Dazu werden über 2.000 junge Berufstätige zwischen 18 und 25 Jahren aus vielen verschiedenen Arbeitsbereichen zu mehreren Zeitpunkten befragt. rela-x für "richtig erholen - leicht arbeiten" ist ein Kooperationsprojekt der FSA, von sechs Berufsgenossenschaften und der Universität Mannheim.[mehr]

 
Förderschnecken mit Produktpfropfen für explosionstechnische Entkopplung

In einem neuen Forschungsprojekt untersucht die FSA, welche konstruktiven Merkmale eine Förderschnecke für Schüttgüter besitzen muss, damit sie im Falle einer Staubexplosion in einem angeschlossenen Anlagenteil neben ihrer eigentlichen Funktion als Stetigförderer gleichzeitig als Schutzmaßnahme gegenüber einer Flammenübertragung eingesetzt werden kann.[mehr]

 
Konstruktiver Explosionsschutz von Becherelevatoren

Becherelevatoren werden in großer Zahl für die Senkrechtförderung brennbarer Schüttgüter eingesetzt, z. B. für die Befüllung von Silos. Für Hersteller und Betreiber von Becherelevatoren standen bisher keine ausreichenden Grundlagen für die Auslegung der konstruktiven Schutzmaßnahmen zur Verfügung.
[mehr]

 
Software ExProtect Version 5.1.1 kurz vor Fertigstellung

Die bewährte Software zur Beantwortung sicherheitsrelevanter Fragen bei Gas- und Staubexplosionsgefahren ist neu gestaltet und erweitert worden und wird demnächst auf den Markt kommen. Die Version 5.1.1 enthält Rechnungsmethoden nach den neuesten Normen und Richtlinien, einen neuen Volumen-Designer und ein neues Modul, welches der Auslegung von Druckentlastungen an Becherelevatoren dient.[mehr]

 
Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit (EFL)

Nach einem Unfall oder langer Krankheit stellt sich häufig die Frage, ob ein Beschäftigter den Anforderungen seines Arbeitsplatzes gewachsen ist. Mit der "Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit" bietet die FSA eine Testmethode an, die einen Abgleich zwischen körperlichen Fähigkeiten und Tätigkeitsanforderungen ermöglicht. In Kombination mit einem „Work Hardening“, d. h. einem arbeitsspezifischen Training, werden die Grundlagen für eine erfolgreiche berufliche Wiedereingliederung gelegt.[mehr]

 
Staubkonzentrationsmessgerät weiterentwickelt zum SKG 6 Typ 17

Die Weiterentwicklung der Messeinheit brachte eine deutlich verbesserte Handhabung. Sobald das SKG 6 ausführliche Tests bestanden hat, wird bei einer Prüfstelle die Erteilung eines ATEX-Zertifikates für den Einsatz in der Zone 20 beantragt.[mehr]

 
Sicherheitstechnische Kenngrößen - So gefragt wie nie!

Die sicherheitstechnischen Kenngrößen eines Staubes geben Aufschluss über seine spezifischen Brand- und Explosionsgefahren. Damit sind sie wichtige Anhaltspunkte bei der Erstellung von Sicherheitskonzepten sowie bei der Planung neuer Anlagen. Für die Erstellung der Gefährdungsbeurteilung, des Sicherheitskonzeptes und des Explosionsschutzdokumentes bietet die FSA Herstellern, Anlagenbauern und Betreibern ihre fachliche Unterstützung an.[mehr]

 
 

Um den FSA-Newsletter möglichst optimal zu gestalten, nehmen wir Informationen, Hinweise, Anregungen und Verbesserungsvorschläge gerne entgegen: newsletter@fsa.de