Skip to main content

Evaluation eines E-Learning Seminars "Psychische Störungen nach schweren Unfällen"

Im Rahmen des Forschungsprojekts wurde ein E-Learning Seminar mit dem Ziel konzipiert und evaluiert, die Kompetenz der Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter der Unfallversicherungsträger hinsichtlich des Umgangs mit psychischen Störungen nach schweren Unfällen zu erweitern.

Das E-Learning Seminar wurde im Zusammenhang mit dem Projekt „Steuerung des Heilverfahrens bei psychischen Störungen nach schweren Unfällen“ entwickelt. Die Inhalte des Seminars konzentrierten sich auf die Einschätzung des klinischen Bildes, die Kommunikation mit den Betroffenen und die Einleitung weiterer Interventionsschritte.

Basis der Evaluationsstudie war ein Methodenmix. Erhoben wurden neben einem Fragebogen und einem Fallbearbeitungstest auch qualitative Daten. Eine erste Evaluation (N = 66 Sachbearbeitende) brachte hinsichtlich objektiver (Fallbearbeitungstest) und subjektiver (Handlungssicherheit, Selbstwirksamkeit, Nützlichkeit) Aspekte sowie qualitativer Ergänzungen wichtige Erkenntnisse in Bezug auf die Wirkung des E-Learning Seminars und wertvolle Hinweise für das weitere Vorgehen.

Das Projekt wird von der TU Chemnitz (Prof. Bertolt Meyer, Professur Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie) wissenschaftlich begleitet. Die Ergebnisse der projekbegleitenden Masterarbeit stehen in Kürze zur Verfügung.

Ansprechpartnerin:
Juliane Manteuffel
Juliane.Manteuffel@remove-this.fsa.de