Ergebnisse im Forschungsprojekt „Lärmminderung an Kastenwaschanlagen“

Kasten- bzw. Kistenwaschmaschinen sind eine der dominanten Lärmquellen in der Lebensmittelindustrie und mitverantwortlich für die berufsbedingte Lärmschwerhörigkeit (BK 2301). Im untenstehenden Forschungsbericht werden diesbezüglich einzelne Lärmquellen aufgezeigt und Möglichkeiten angeführt, in Betrieben Lärmminderung zu betreiben. Zusätzlich werden alternative Konzepte und Materialien zur Schallpegelminderung vorgestellt. Quintessenz ist jedoch die Tatsache, dass nachträgliche Maßnahmen nur mit erhöhtem Aufwand möglich sind. Eine effektive lärmarme Gestaltung von Arbeitsplätzen muss zielgerichtet erfolgen - möglichst beim Einkauf. Hersteller sind zur Angabe von akustischen Kenndaten nach Maschinenrichtlinie verpflichtet. Diese müssen neuerdings auch auf Internetportalen verfügbar sein. Nur durch Vergleichbarkeit kann ein Prozess nachhaltiger Lärmminderung initiiert werden. Am Markt sind bereits innovative Konzepte verfügbar, die sowohl akustische Vorteile als auch solche bei Energieverbrauch und Platzbedarf aufweisen.

Abschlussbericht "Lärminderung an Kastenwaschanlagen"

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Ronny Herzog
E-Mail: ronny.herzog(ат)fsa.de