Zusammenhang zwischen Arbeitstätigkeit und Arbeitsorganisation in Bäckereien und Beanspruchungsreaktionen

Vor dem Hintergrund der im Jahr 1993 noch hohen Prävalenz von allergisch obstruktiven Atemwegserkrankungen wurde untersucht, welche arbeitspsychologischen Variablen die Gesundheit von Bäckern modulieren. Neben einer Tätigkeitsanalyse direkt vor Ort in den Bäckereien wurde auch ein stressbezogenes Analyseinstrument (ISTA, Semmer, 1984) eingesetzt.


Die Arbeit geht auf folgende Fragen ein:

Mehlstaubsauganlage

  1. Durch welches psychische Belastungsprofil  ist die Tätigkeit eines Bäckers gekennzeichnet?
  2. Wie unterscheiden sich gesunde und kranke Bäcker hinsichtlich der Belastungsmerkmale ihrer Arbeit?
  3. Wie unterscheiden sich kranke und gesunde Bäcker hinsichtlich der Verarbeitungsmechanismen (Copingstrategien) für Belastungen aus ihrer Tätigkeit.
  4. Wie unterscheiden sich kranke und gesunde Bäcker hinsichtlich ihrer Beanspruchungsreaktionen?

 

Autorin: 
Constanze Müller (1993)
Originalarbeit bei Constanze Nordbrock
E-Mail: constanze.nordbrock(ат)bgn.de

Forschungsergebnisse