Feldstudien für die schnelle Vegetationspflege mit einem akustisch individuellen Warnsystem

Der Frage, inwieweit individuelle Warnsysteme überhaupt für Arbeiten im bzw. am Gleisbereich geeignet sind, wurde 2012 mit dem FSA-Projekt „Beurteilung des Einsatzes der individuellen Warnung für bestimmte Arbeitsstellen im bzw. am Gleisbereich – insbesondere unter Berücksichtigung der Trageakzeptanz von individuellen Warngeräten“ nachgegangen. Die Projekterkenntnisse führten zu dem Ergebnis, dass die individuelle Warnung als Sicherungsmaßnahme für Arbeiten im Gleisbereich derzeit nicht geeignet ist.


Für die Arbeiten der schnellen Vegetationsdurcharbeitung, die feldseitig durchgeführt werden und bei denen die Gefahr besteht, unbeabsichtigt in den Gleisbereich zu geraten, kann die individuelle Warnung allerdings im Vergleich zu den „üblichen Sicherungsmaßnahmen“ sogar einen Sicherheitsgewinn darstellen.

Gesichert werden die Arbeitsstellen der schnellen Vegetationsdurcharbeitung hauptsächlich kollektiv mit tragbaren akustischen Warnsignalgebern. Aufgrund des intensiven Störschalls der zur Anwendung kommenden kraftbetriebenen Arbeitsmittel (z.B. Freischneider) und des schnellen Arbeitsfortschritts, müssten die Warnsignalgeber ständig nachgeführt werden, um die Wahrnehmung des Warnsignals sicherzustellen.
Inwieweit diese Sicherungsmaßnahme vor Ort umgesetzt wird bzw. umgesetzt werden kann, ist nicht nur fraglich, sondern nachweislich kaum realisierbar. Zudem sind andere Sicherungsmaßnahmen in der Regel nicht möglich bzw. sicherheitstechnisch nicht gerechtfertigt.

Im Rahmen des Forschungsprojektes wird ein individuelles akustisches Warnsystem mit optischen Signalen als Redundanz in Feldstudien empirisch geprüft und das Sicherheitsverhalten der mit diesem Warnsystem
 gesicherten Vegetationsarbeiter beobachtet und bewertet.

Verantwortlich: Juliane Manteuffel 
E-Mail: juliane.manteuffel(ат)fsa.de

Projektkurzbericht

 

 Veröffentlichungen

J. Manteuffel
FSA-Projekt - Individuelle Warnung von Arbeitsstellen der Vegetationsdurcharbeitung
EUKDialog, 3, Seiten 4-7, 2014
Download (589 KB)

J. Manteuffel
Ein individuelles Warnsystem für die schnelle Vegetationsdurcharbeitung – eine geeignete Alternative zu den herkömmlichen Sicherungsmaßnahmen?
BahnPraxis, 8, Seiten 11-15, 2014
Download (643 KB)

J. Manteuffel
Ein individuelles Warnsystem für die schnelle Vegetationsdurcharbeitung – ein Gewinn für die Praxis?
BauPortal, 6-7, Seiten 45-47, 2014
Download (215 KB)