Unmittelbare und mittelbare Auswirkungen von mechanischen Fließeigenschaften passiver Strukturen auf die Belastungsverteilung innerhalb der Wirbelsäule und auf das Risiko von Arbeitshandlungen

FSA 1-1-69

DGUV FP0390

In Kooperation mit der Universität Stuttgart werden experimentell erfasste Beugehaltungen, wie sie beim Bücken, Heben oder Sitzen auftreten, mit einem komplexen Menschmodell nachgebildet. Damit werden hauptsächlich zwei Fragen verfolgt: Wie ist die Lastverteilung auf innere Strukturen der Wirbelsäule bei diesen Alltagshandlungen? Wie entstehen Risiken für innere Strukturen, wenn diese Haltungen oder Arbeitshandlungen dauerhaft oder wiederkehrend auftreten?

https://www.dguv.de/ifa/forschung/projektverzeichnis/ff-fp0390.jsp

https://www.inspo.uni-stuttgart.de/aVI/index.html