Explosionstechnische Untersuchungen

  • Explosionstechnische Untersuchungen

Je nach Aufgabenstellung können wir explosionstechnische Untersuchungen im Labormaßstab in unserem Staublabor in Mannheim oder aber im großtechnischen Maßstab auf der Versuchsanlage in Kappelrodeck durchführen. Das Spektrum reicht von der Ermittlung von Explosionskenngrößen von Stäuben über explosionstechnische Versuche im Rahmen von EG-Baumusterprüfungen bis hin zu Sonderuntersuchungen außerhalb des Geltungsbereichs der ATEX und im Rahmen Ihrer Produktentwicklung.

Unsere Versuchsanlage in Kappelrodeck bietet eine umfangreiche Infrastruktur für die Bearbeitung der unterschiedlichsten Aufgabenstellungen. Hier einige Beispiele, die einen Einblick in unsere Möglichkeiten geben:

  • Prüfbehälter bis zu einem Volumen von 60 m³
  • 15 m hoher Versuchs-Becherelevator
  • Rohrleitungen bis zu Nennweiten von 1000 mm
  • eine pneumatische Förderanlage für staubförmige Produkte
  • Radialventilatoren verschiedener Leistungen
  • Hochgeschwindigkeitsmesstechnik zur Bestimmung von zeitlichen Druckverläufen und der Detektion von Flammenfronten
  • Highspeed-Video-Technik zur Auflösung sehr schneller Bewegungen 
  • Infrarot-Highspeed-Kamera zur Bestimmung von Temperaturen austretender Flammen, heißer Gaswolken