Organisationspsychologie

Die Organisationspsychologie befasst sich mit der Beschreibung und der Veränderung von Erleben, Verhalten und Einstellungen von Menschen in Organisationen, sowie mit den Bedingungen, die diese Zustände und Veränderungen beeinflussen. Sie bezieht sich sowohl auf Menschen in profitorientierten Unternehmen (Industrie, Handwerk), als auch in Non-Profit-Organisationen (Krankenhäuser, Hochschulen, Vereinen usw.)

Zu folgenden Themen haben wir Beratungskompetenz:

  • Personalauswahl
  • Kommunikation in Organisationen
  • Arbeitsanalyse, Personalentwicklung, Coaching
  • stressreduzierendes Führungsverhalten
  • Gruppen und Gruppenarbeit
  • Konflikte und Konfliktmanagement
  • Arbeitsmotivation, Arbeitszufriedenheit
  • Mobbing, Stress, Innere Kündigung, Burnout
  • psychologische Bedingungen für sicheres Arbeiten
  • Organisationsklima, Organisationskultur
  • Verlassen der Organisation

Eng verwandt mit der Organisationspsychologie ist die Arbeitspsychologie. Sie umfasst neben den organisatorischen Fragen auch die Interaktion von Mensch und Maschine. Ihre Aufgabe ist die psychologisch fundierte Untersuchung des Menschen in der Arbeitstätigkeit und in der Arbeitsgestaltung. Dabei sind neben der Erhöhung der Effizienz und Effektivität auch eine Verbesserung der Arbeitszufriedenheit und Arbeitsmotivation, der psychischen Gesundheit und der Persönlichkeitsentwicklung die Arbeitsschwerpunkte.

Klinische Psychologie

Intervention bei psychomentalen Fehlbelastungen

  • Fit im Job - Stressbewältigung
  • stressfreie Kommunikation mit Kunden
  • Suchtprobleme im Betrieb - Umgang mit Betroffenen
  • Implementierung von Betriebsvereinbarungen „Umgang mit Suchtproblemen“
  • Drogenprävention bei Auszubildenden

Diagnostik der beruflichen Eignung

Zur Voraussage der Erfolgsaussichten einer beruflichen Umschulung bzw. zur Feststellung der beruflichen Eignung wird nach einer ausführlichen Exploration nachfolgend verfahren:

  • Leistungstest
  • Konzentrationstest
  • berufstypischer Leistungstest
  • Motivationsdiagnostik
  • spezielle klinische Psychodiagnostik

Forschung

Forschungsthemen:

  • Ermittlung eines Zusammenhangs zwischen Vorhersagen der psychologischen Berufseignungsdiagnostik und der tatsächlichen Bewährung in der Umschulung/im Beruf
  • posttraumatische Belastungsstörung 
  • Ermittlung von Prädiktoren zur Entstehung chronischer Rückenschmerzsyndrome und Entwicklung eines Schmerzbewältigungs- und Schmerzpräventionsprogramms
  • Resilienz und Stressbewältigung - Fördert die Teilnahme an Seminaren zur Stressbewältigung bei den Teilnehmern dauerhaft die Resilienz (psychische Widerstandsfähigkeit) gegenüber psychomentalen Belastungen?

Ansprechpartner:

Dipl. Psych. Theresa Wolcke
Fon: 0361 26244-163
theresa.wolcke(ат)apz-erfurt.de

Dipl. Psych. Jens Winter
Fon: 0361 4391-4826
jens.winter(ат)apz-erfurt.de